Connect with us

Eine Fremdsprache lernen hält jung

Eine Fremdsprache lernen hält jung

News & Facts

Eine Fremdsprache lernen hält jung

Eine Studie der Universität Edinburgh kommt zu dem Schluss, dass das Erlernen einer oder mehrerer Fremdsprachen im Erwachsenenalter nicht nur geistig fit hält, sondern auch das Altern unseres Gehirns verlangsamen kann.

Das Erlernen einer Fremdsprache erweitert nicht nur unseren eigenen Horizont, sondern kann dem Verfall unserer grauen Zellen wirksam entgegen steuern.

In einer aktuellen Studie der Universität Edinburgh kommen Wissenschaftler zu dem Schluss, dass Menschen, welche zwei oder mehrere Fremdsprachen sprechen, einen deutlich verlangsamten Alterungsprozess ihrer Gehirnzellen aufweisen.

Das Team rund um den Neurowissenschaftler Dr. Thomas Bak vom Zentrum Kognitives Altern und Kognitive Epidemiologie werteten hierfür Intelligenztests von insgesamt 835 englischen Muttersprachler aus, die erstmals in den 1940ern, dann in den 70ern und schließlich zwischen 2008 und 2010 mit ihnen durchgeführt wurden. Dabei zeigte sich, dass die Probanden, welche zwei oder mehrere Fremdsprachen sprachen, über deutlich höher ausgeprägte kognitive Fähigkeit verfügten, als diejenigen, welche nur ihre Muttersprache beherrschten. Ein Unterschied zwischen Probanden, welche die Fremdsprache in der Kindheit oder erst später erlernt hatten, konnte nicht festgestellt werden.

 

Wie wichtig stetiges Lernen ist

Für die Neuro-Forscher sind die Ergebnisse aus der Studie gerade im Hinblick auf Themen wie Alters-Demenz und Alzheimer hoch interessant. Sie zeigen, wie durch lebenslanges Lernen und Fordern unseres Denkapparats dem Verfall unserer grauen Zellen wirksam entgegen gesteuert werden kann. So zeigte eine erst 2013 veröffentlichte Studie im Magazin Neurology, dass Menschen, die mindestens zwei Sprachen sprechen, im Schnitt 4,5 Jahre später an einer Demenz erkranken, als reine Muttersprachler.

Gerade Eltern sollten deshalb schon früh das Erlernen von Sprachen beim eigenen Nachwuchs fördern und für geistiges Training sorgen.

Und auch für Erwachsene ist es nie zu spät: Selbstlernkurse für Zuhause oder Online-Sprachtrainer fürs Smartphone, Tablet oder das Notebook wie z.B. Duolingo und Babbel bieten zahlreiche Gelegenheiten, das eigene Gehirn nebenbei herauszufordern.

Ebenfalls eine prima Möglichkeit sind Präsenzkurse an den örtlichen Volkshochschulen. Durch das Lernen in der Gruppe und und das Anwenden der Sprache in der Praxis ergeben sich so zusätzliche Lernimpulse.

 

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
ganz okaynajatollsupergenial
4,65/5.00 - 20 Stimme(n)

 

Mehr News & Facts

Beliebt

Tipps per E-Mail

Neue Beiträge kostenlos in dein Postfach:

Bücher bei amazon.de


1
Sorge dich nicht - lebe!
Dale Carnegie
2
Wie man Freunde gewinnt
Dale Carnegie
4
Die Gesetze der Gewinner
Bodo Schäfer
5
Selbstmotivation
Reinhold Stritzelberger

Weitere Bücher in den Rezensionen

Zufälliges Zitat

“So lange die Leute über dich reden, kannst du davon ausgehen, dass sie dein Leben spannender finden als ihr eigenes.”

 unbekannter Autor
To Top