Die Geschichte vom Holzfäller

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on pinterest

Gehörst du auch zu den Menschen, die Dinge aufschieben, weil sie der Meinung sind, sie hätten gerade keine Zeit dazu? Manchmal kann es hilfreich sein, die Arbeit kurz für andere Dinge zu unterbrechen, um sie anschließend effektiver fortsetzen zu können. Die Geschichte vom Holzfäller, ein hervorragendes Lehrstück zum Thema Prioritäten.

Ein Spaziergänger trifft in einem Wald auf einen Holzfäller, der mühsam versucht, mit seiner stumpfen Säge einen Baum zu fällen. Er tritt an ihn heran und fragt „Aber guter Mann, Ihre Säge ist ja ganz stumpf. Warum schärfen Sie sie denn nicht?“ Darauf antwortet der Arbeiter: „Dafür habe ich keine Zeit, ich muss doch sägen…!“
(Unbekannter Autor)

Erkennst du dich wieder?

Wie sieht es mit dir aus? Bist du auch so mit dem Sägen – also deinem Leben und deiner Arbeit – beschäftigt, dass du gar nicht bemerkst, wie viel schneller du mit einem schärferen Sägeblatt (neuem Wissen und neuen Fähigkeiten) voran kämst?

Abraham Lincoln sagte einmal: „Wenn ICH fünf Stunden Zeit hätte, einen Baum zu fällen, würde ich vier Stunden meine Säge schärfen.“ Also, warte nicht erst so lange, bis du mit dem Sägen fertig bist, sondern schärfe JETZT deine Säge, deinen Verstand und dein Leben, um anschließend viel schneller voran zu kommen.

Auch interessant

Produktiver werden - Tipps und Tricks

Produktiver werden: 11 Tipps

Du hast den Arsch voll Arbeit, kommst aber einfach nicht aus den Pantoffeln? Woran das liegt und wie das produktiver werden leichter