Lebensweisheiten für ein glückliches Leben
  Foto: Photocreo Bednarek | fotolia.com

Ein erfüllteres Leben, mit diesen 10 Lebensweisheiten

Das Geheimnis eines glücklichen Lebens lässt sich einfach zusammen fassen. Du musst nicht pausenlos Bücher wälzen, nur um deinem Glück näher zu kommen. Meist sind es nur ein paar grundlegende Lebensweisheiten, die dir dabei helfen, dein Leben deutlich glücklicher genießen zu können.

1.) Du bist der Gestalter deines Lebens!

Dein aktueller Status – also der Punkt, an dem du heute stehst – ist ein Spiegelbild deiner Taten in der Vergangenheit. Eine Vielzahl deiner persönlichen Entscheidungen hat zu dieser Gegenwart geführt. Wenn dir an der aktuellen Situation etwas nicht passt, solltest du deswegen schnellstens aufhören , alles auf das Glück oder Schicksal zu schieben. Finde dich dich damit ab, dass du die meisten Dinge in deinem Leben ganz alleine in der Hand hast.
Werde zum Macher)

2.) Das Gesetz der selbst erfüllenden Prophezeiung

Wenn man zum ersten Mal davon hört, mag es wie ein Witz klingen, dennoch ist an folgendem viel Wahres dran: Dass was du dir im Geist ausmalst, wird entweder eintreten oder du wirst sein Eintreten massiv fördern. Wenn du dir ständig denkst, dass du dies und jenes nicht schaffen wirst, wirst du unterbewusst auch genau darauf hinarbeiten. Also nutze diese Gesetzmäßigkeit lieber für deine Zwecke und male dir aus, wie du es schaffen wirst. 
Die selbsterfüllende Prophezeiung)

Eine wichtige Lebensweisheit ist es, sich selbst lieben zu lernen

3.) Liebe dich selbst!

Gerade in unserer Kultur wird Selbstbewusstsein und Selbstliebe schnell mit Arroganz und Überheblichkeit assoziiert. Doch erst wenn du dich selbst magst, werden auch andere Menschen dich mögen. Frag dich selbst: Wie anziehend wirkt auf dich ein Mensch, der sich selbst nicht leiden kann?
Lernen, sich selbst zu lieben)

4.) Gib’ immer 100 Prozent

Egal, was gerade auf der Agenda steht, widme jedem Moment deine volle Aufmerksamkeit. Sei es deine Arbeit, deine Beziehung, dein Hobby oder die Verwirklichung deiner Träume. Nur so wirst du Fortschritte machen und kannst jederzeit beruhigt argumentieren, restlos alles gegeben zu haben. Setze auf sinnvolle Instrumente zur Zielerreichung (z.B. mit der SMART-Methode oder der Eisenhower-Tabelle) und lass dich nicht vom Kurs abbringen.

5.) Investiere Zeit in Lösungen statt in Probleme

Menschliche Charaktere lassen sich (unter anderem) in zwei verschiedene Lager einteilen: Den “Problemseher”, welcher bei jeglicher Anomalie in Lethargie verfällt und sich stunden-, tage- oder manchmal sogar monatelang in sein Problem verkriecht und den “Problemlöser”, der sich allenfalls kurz aufregt, sich dann aber sofort ans Erarbeiten einer Lösung macht. Merke dir folgende Lebensweisheiten: Es gibt keine Probleme, nur Herausforderungen und indem du nichts tust, wird sich dein Problem in den meisten Fällen nicht in Luft auflösen.

Die Wahl des sozialen Umfelds

6.) Wähle dein soziales Umfeld genau aus

Der Begriff “Brain-Trust” stammt aus der Wissenschaft und meint vereinfacht gemeint ein Gremium an Menschen mit denselben Zielen. Auch du solltest dir diese Verhaltensweise ganz tief im Hirn verankern: Schare Menschen um dich, die ähnliche Ziele wie du verfolgen und mit dir auf einem ähnlichen Level sind. In einem Kreis bestehend aus unmotivierten und antriebslosen Menschen wirst du es sehr schwer haben, deine Ziele zu erreichen.
Wahl deines sozialen Umfeldes)

7.) Hab’ keine Angst vor Fehlschlägen!

Jeder hat Träume oder Wünsche. Jedoch wagen viele Menschen aus Angst vorm Scheitern nicht einmal einen ersten Versuch. Bedenke: Mit jedem Fehlschlag wirst du stärker werden. Es gibt keine schlechten Erfahrungen, es gibt nur Erfahrungen.

8.) Auf Regen folgt Sonne

Es ist oft leicht gesagt. Aber egal wie schmerzhaft deine Situation auch gerade ist, es wird wieder besser werden. Erinnere dich zurück, wie es dir in der Vergangenheit nach einer Trennung oder dem Verlust eines Menschen ging und wie du es am Ende doch überlebt hast. Schöpfe Kraft aus deinen Lebenserfahrungen!
Wendepunkte im Leben)

9.) Nicht unflexibel werden

Auch wenn wir es gerne so hätten: Das Leben ist nicht planbar. Irgendetwas wird immer anders laufen, als wir es uns vorgestellt haben und oftmals nicht nach unseren Wünschen. Die meisten Menschen leben in den Tag hinein und sobald irgendetwas, wie z.B. eine Kündigung, den Plan durchkreuzt, bricht ihre Welt zusammen.
Entgegne dem Naturgesetz der Unvorhersehbarkeit damit, dass du stets einen Plan B in der Tasche hast und jederzeit flexibel umsatteln kannst.

10.) Genieße den Augenblick!

Wir beide wissen nicht, wie viel Zeit uns noch bleibt. Eins ist aber sicher: Sie verrinnt. Versuche, diese Tatsache unterbewusst in jede Sekunde deines Lebens einfließen zu lassen und lebe jeden Moment so, als wäre es dein letzter!
Nimm dir für jede Woche eine dieser Lebensweisheiten vor und achte im Alltag aktiv darauf, sie umzusetzen, so dass du dich langsam an sie gewöhnst.

Empfehlungen zum Thema

Zusammenfassung

Oft machen wir uns das Leben schwerer als es eigentlich ist. Dabei lässt es sich mit nur wenigen – einmal verinnerlichten – Lebensweisheiten um einiges glücklicher leben. Denke immer daran, dass du allein für dein Leben verantwortlich bist und du dich lieben und an dich glauben musst, um im Leben weiter zu kommen. Gib‘ 100% in dem, was du tust und vergeude keine Zeit mit dem Grübeln über Problemen oder mit Menschen die dir nicht gut tun. Genieße jeden Augenblick und sei dir darüber bewusst, dass auf jede schlechte Erfahrung auch wieder gute Erfahrungen folgen werden.