Connect with us

Selbstliebe: Sich selbst lieben lernen

sich selbst lieben lernen

Kopfsache

Selbstliebe: Sich selbst lieben lernen

Der Spruch “Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst” ist uns allen bestens geläufig. Doch nur die wenigsten haben auch die beiden Seiten dieses wichtigen Ausspruchs verstanden.

Was denkst du selbst über dich? Bist du zufrieden mit dir, liebst du dich? In Deutschland gilt man schnell als selbst verliebt und eingebildet, wenn genau das der Fall ist. Es scheint gerade so, als sei ein starkes Selbstbewusstsein hierzulande regelrecht verpönt.

Zahlreiche Denker, wie z.B. Erich Fromm, hingegen vertreten die Meinung, dass als Grundlage um andere Menschen lieben zu können, erst einmal die Liebe zu sich selbst vorhanden sein muss. Therapien im Bereich der Psyche beschreiben deswegen die Selbstliebe auch als Voraussetzung um überhaupt mit der Welt und seinen Mitmenschen im Einklang leben zu können.

 

Selbstwertgefühl und die Liebe zu sich selbst

Sich selbst nicht zu lieben oder gar nicht zu mögen hat immer etwas mit einem mangelnden Selbstwertgefühl zu tun, welches in der heutigen westlichen Gesellschaft ein immer öfter auftretendes Phänomen ist. Durch den stetigen Leistungsdruck und das immense Stresspotential unseres Alltags überfordert, resignieren viele Menschen oft bereits im frühen Alter und können sich so selbst nicht mehr mögen.

selbstwert-sich-selbst-liebenDoch genau dieses Selbstwertgefühl gilt es um jeden Preis auf einem gesunden Level zu halten um überhaupt mit deiner Umwelt erfolgreich interagieren zu können. Wenn du dich selbst nicht magst (und das auch ausstrahlst), wirst du Probleme damit haben, anderen Menschen das Gefühl zu geben, dass sie dir etwas bedeuten.

Halte dir immer eines vor Augen: Du warst bei deiner Zeugung einst das Schnellste von 300 Millionen Spermien, du solltest eventuelle Minderwertigkeitsgefühle also gleich begraben.

Also: Liebe dich selbst! Wenn du das einmal geschafft hast, wird es dir auch um einiges leichter fallen andere Menschen zu lieben.

 

Nicht überheblich werden!

Bei aller Selbstliebe: Übertreiben solltest du es aber auch nicht. Selbstliebe bedeutet, dass du dich selbst akzeptierst, und zwar mit allen Stärken und Schwächen die du hast. Die Schwächen auszublenden und stattdessen von deinem reinen Wunsch-Ich auszugehen, verstünde man als echte Selbstverliebtheit, oft sogar als Narzissmus. Und das solltest du dringend vermeiden.

 

Nützliche Tipps für mehr Selbstvertrauen

Weitere Tipps zum Thema findest du im Beitrag über Selbstbewusstsein.

 

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?
ganz okaynajatollsupergenial
4,60/5.00 - 5 Stimme(n)

 

 

Bücher zum Thema
– Heirate dich selbst! Wie radikale Selbstliebe unser Leben revolutioniert (Lindau)
– Das Wunder der Selbstliebe: Der geheime Schlüssel zum Öffnen aller Türen (Mohr)

Mehr Kopfsache

Beliebt

Tipps per E-Mail

Neue Beiträge kostenlos in dein Postfach:

Empfehlung

Zufälliges Zitat

“Wann immer du feststellst, dass du auf der Seite der Mehrheit bist, wird es Zeit innezuhalten und nachzudenken.”

 Mark Twain
To Top